Übersicht
Special
Sonderangebote
Geschenk-Gutscheine
Geschenkideen
Babyfone
Babytragen
Tragetücher
Tragezubehör
Kindersicherheit
Schutzgitter
Türschutzgitter
Fenster & Türen
Pflanzen & Balkon
Verschlüsse
Ecken und Kanten
Steckdosenschutz
Rauchmelder
Badedzimmer-Sicherheit
Schlafzimmer-Sicherheit
Nachtlichter
Sicherheit unterwegs
Schutz Sonne & Insekten
Sicherheits-Sets
Pflege und Gesundheit
Essen & Trinken
Elektronische Hilfen
Ratgeber

Erfahrungsbericht von Oma zu Baby-Kostwärmer der Firma reer

Schon bei meinen 4 Kindern benutzte ich einen Babykostwärmer; allerdings kam dieser nie so recht zum Zuge, da die Aufwärmphase des damaligen Gerätes recht lang war und bei vier Kindern auch die Geduld nicht immer, fast nie da war. So griff ich seinerzeit häufig auf die klassische Art des Fläschchen- und Gläschenwärmens - nämlich die Aufwärmung mit heißem Wasser im Kochtopf – zurück. Auch dies gelang leider nicht immer, mal war die Milch zu kalt, dann wieder zu heiß geworden, weil der Topf auf dem Herd sich leider nicht von allein ausstellen konnte. Diese damalige Tatsache war oft nervenaufreibend.
 
Nun habe ich öfters mein Enkelkind bei mir. Der Kleine ist teils ein ungeduldiger Kostgänger und manchmal wünscht er seine Kost in Etappen. So dachte ich, was machen wir nun, damit die Nahrung schnellstens für ihn erwärmt ist.
 
So fand ich den Babykostwärmer von reer, der so konzipiert ist, dass sowohl handelsübliche- als auch die neuen Weithalsflaschen und Gläschen genügend Platz darin finden, ohne dass mir beim Herausnehmen des Gefäßes der Wasserinhalt überschwappt.
 
Dieser Babykostwärmer verfügt über fünf unterschiedliche Temperaturstufen, die je nach Bedarf (Erwärmung von Speisen aus dem Kühlschrank oder von Speisen bei Zimmertemperatur) eingestellt werden können. Durch Druck auf den Thermostatreglerknopf beginnt die Heizphase. Dank der Dampfheizung (200 Watt) beim reer Babykostwärmer ist eine Flaschenmahlzeit innerhalb von 3 Minuten fertig. Sobald die Babykost die gewünschte Temperatur erreicht hat, stellt sich das Gerät von alleine aus und die rote LED-Kontrolllampe erlischt.
 
Bei der Erwärmung spielt es keine Rolle, ob das Fläschchen bereits schon erwärmt wurde und nun warm gehalten werden soll oder kalte Nahrung auf entsprechende Temperatur gebracht werden soll. Eins der fünf vorhandenen Symbole über dem Temperaturregler gibt genaue Auskunft über die exakte Einstellung des Heizreglers.
 
Besonders praktisch erweist sich bei diesem Gerät auch der Gläschenhalter, womit das Gläschen auf elegante Art und Weise dem Wärmer zu entnehmen ist und man sich nicht selbst die Finger verbrennt. Ferner gehört noch ein Abdeckring mit integriertem Messbecher zu diesem Kostwärmer von reer. So kommt man gar nicht in die Versuchung zu viel Wasser in dieses Gerät zu schütten und unnötig Zeit zu verlieren.
 
Bei der Aufwärmung von Gläschennahrung empfehle ich das Umrühren der Speise, damit sich der Inhalt gleichmäßig erwärmen kann.
 
Ihrem Kind zu Liebe sollte die Milchnahrung aus hygienischen Gründen nicht länger als 60 bis 90 Minuten warm gehalten werden. Weitere Informationen sind den Hinweisen des Herstellers zu entnehmen.
 
Alles in allem ein prima Produkt, das sowohl durch seinen Komfort als auch das Design besticht.
 
Der reer Babykostwärmer erleichtert auf so angenehme Art und Weise für mich das „Kochen“ fürs Baby, so dass für Spass und Spiel mit dem Baby mehr Zeitraum entsteht.
 
Winnie Bülow