Übersicht
Special
Sonderangebote
Geschenk-Gutscheine
Geschenkideen
Babyfone
Babytragen
Tragetücher
Tragezubehör
Kindersicherheit
Schutzgitter
Türschutzgitter
Fenster & Türen
Pflanzen & Balkon
Verschlüsse
Ecken und Kanten
Steckdosenschutz
Rauchmelder
Badedzimmer-Sicherheit
Schlafzimmer-Sicherheit
Nachtlichter
Sicherheit unterwegs
Schutz Sonne & Insekten
Sicherheits-Sets
Pflege und Gesundheit
Essen & Trinken
Elektronische Hilfen
Ratgeber

So packen Sie Zecken am Kragen

Eine dünne Pinzette – mehr brauchen Sie nicht, um sich einer lästiges Zecke zu entledigen. Öl oder Klebstoff bitte nicht verwenden!

So entfernen Sie den Blutsauger: Greifen Sie das Tier mit der Pinzette so nah an der Haut wie möglich. Ziehen Sie dann die Zecke langsam und leicht rüttelnd nach oben.

Öl und Klebstoff sind tabu. Lange galten sie als billige Hausmittel, um Zecken den Garaus zu machen. Doch in ihrem Erstickungskampf können die gefährlichen Blutsauger Krankheitserreger in die Stichwunde und damit in die Blutbahn schleusen. Zecken verankern ihren Stechrüssel dübelartig in der Haut, so dass sie nicht sofort loslassen können. Fachleute empfehlen daher, zum Entfernen eine sehr dünne Pinzette zu benutzen. Ziehen Sie das Krabbeltier mit langsam rüttelnden Bewegungen nach oben heraus, dadurch werden die hornigen Widerhaken des Stechrüssels gelockert. Bricht dieser beim Herausziehen ab, ist das nicht weiter schlimm: Als ungefährlicher Splitter verbleibt der Rest zunächst in der Haut und wird später von selbst abgestoßen.

Nicht jede Zecke trägt Krankheitserreger in sich. Wenn Sie aber gestochen wurden und sich die Haut an der Einstichstelle verändert(meist bildet sich eine kreisrunde Rötung), sollten Sie zum Arzt gehen.

Quelle: Newsletter von GesundheitsPro.de vom 18.07.2006

  Tipps 
Mückenschutz für Jogger-Kinderwagen
 
 
Insektenschutz Babyschale
 
 
 
Babys brauchen Bequemlichkeit, Sicherheit und angenehmen Raum. Mit Hilfe eines Schnell-Kredit-es ist es jetzt möglich zu verwirklichen.